Basilika

   The law code (Basilika is Greek for "imperial laws") begun by a commission of lawyers under Basil I (q.v.) and completed under Leo VI (q.v.). It essentially updated the Corpus Juris Civilis of Justinian I (qq.v.). It also includes the Novels (q.v.) of Justinian and of his successors Justin II and Tiberios (qq.v.), as well as canon law. Despite the apparent disadvantage of reissuing, in effect, a scaled-down version of an old (and out-dated?) law code, there were advantages over the Corpus Juris Civilis. First of all, the Basilika is in Greek, the language of the East, as opposed to Latin. Second, it is divided into subjects, with the laws pertaining to each subject in one place, unlike the Corpus Juris Civilis. Because of these advantages, it soon superceded the Corpus Juris Civilis entirely.

Historical Dictionary of Byzantium . .

Look at other dictionaries:

  • Basilika — Basilika …   Deutsch Wörterbuch

  • Basilika — Basilika, in seiner ältesten Bedeutung ein königlicher Bau, aber schon in griechischer Zeit als Gerichts und Geschäftshalle bekannt. Das Grundprinzip der Basilika findet sich bereits im Säulensaal des ägyptischen Tempels. Wir haben zu… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Basilĭka — (griech., lat. vollständig basilica domus), ursprünglich Name großer, zu Gerichtssitzungen und Handelsgeschäften bestimmter Prachtgebäude. In Athen hieß so besonders der Amtssitz des Archon Basileus; doch erhielt Griechenland erst durch die Römer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Basilika — Saltar a navegación, búsqueda La Basilika (en griego: (τα) Βασιλικά, que quiere decir «(la ley) imperial») es una colección de leyes publicada por el emperador bizantino León VI el Sabio. Es una adaptación, escrita en griego, del Código de… …   Wikipedia Español

  • Basilika — Sf (Kirchentyp) per. Wortschatz fach. (15. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus spl. basilica, dieses aus l. basilica Prachtbau , aus gr. basilikḗ (stoá) königliche Halle , zu gr. basilikós königlich , zu gr. basileús m. König, Fürst, Herrscher . Im… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Basilika — (Geogr.), so v.w. Basiliko …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Basilika — Basilĭka (grch.), ursprünglich die Halle mit dem Sitz des Archon Basileus (s. Archont) in Athen, dann bei Griechen und Römern Gebäude für Handelsverkehr und Rechtspflege, bestehend aus zwei Säulenhallen, eine für das Publikum, die andere für die… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Basilika [1] — Basilika, bei den Griechen u. namentlich bei den Römern öffentliches Gebäude, welches für Rechtspflege u. Handelsverkehr bestimmt war. Die B. bildete ein längliches Viereck mit 2 Haupträumen: der halbrunden Nische, in welche das Viereck an seinem …   Herders Conversations-Lexikon

  • Basilika [2] — Basilika, das griechisch bearbeitete röm. Recht unter Leo dem Weisen, 887 n. Chr., Auszüge u. Uebersetzungen aus dem Codex Justinians …   Herders Conversations-Lexikon

  • Basilika — Basilika: Die Bezeichnung für »Kirche mit überhöhtem Mittelschiff« wurde im späten 15. Jh. aus lat. basilica »Hauptkirche; Markt , Gerichtshalle« entlehnt, das seinerseits aus griech. basilikē̓ (stoá) »Säulenhalle« stammt. Das griech. Wort… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Basilika — Ba|si|li|ka 〈f.; , li|ken〉 1. 〈urspr.〉 altgriechisches Amtsgebäude, altröm. Markt u. Gerichtshalle 2. 〈dann〉 altchristl. Versammlungsraum der Gemeinde, Kirche mit Mittelschiff u. zwei niedrigeren Seitenschiffen, später vielfach abgewandelt… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.